Kanu Club Graf Luckner
Willkommen > Aktivitäten 2013 > Oberpfälzer Bezirksfrauenfahrt 2013
September 2017
<<     >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Oberpfälzer Bezirksfrauenfahrt 2013

Oberpfälzer Bezirksfrauenfahrt 2013
nach Waging am See

5. Juli 2013

21 Damen aus den Vereinen KC Städtedreieck, KC Schwandorf, Kanu Weiden, Regensburger Turnerschaft und KC Cham sowie Susi Schmid, unsere langjährige Gastpaddlerin vom ETSV Landshut, trafen sich am 5. Juli zur 32. Oberpfälzer Frauenfahrt auf dem Bauernhof der Familie Zauner in Buchwinkel bei Waging am See. Gerade angekommen überzeugte gleich der Blick von der Terrasse auf den See, so war der wichtigste Programmpunkt für diesen Tag auch schon festgelegt:
ein Bad im wärmsten See Bayerns.

Am Samstag war natürlich Paddeln angesagt. Gepaddelt werden sollte die Salzach ab der deutsch-österreichischen Grenze. So starteten nach dem Frühstück alle in Richtung Freilassing. Den Einstieg versperrte ein Bagger und auch die offenen Schütze des Wehres oberhalb des Einstiegs verhießen nichts Gutes. Hinzu kamen Gerüchte von einem neu erbauten Wehr in der Salzach, die durch ein Hinweisschild am Einstieg bestätigt wurden.

Da niemand die Strecke mit flauem Gefühl im Bauch paddeln wollte, wurden die Boote wieder aufgeladen und wir beschlossen erst in Laufen, nach der neu erbauten Sohlschwelle einzusetzen. In Laufen musste zunächst eine geeignete Einstiegsstelle gesucht werden, diese fanden wir dann auch im Nachbarstaat Österreich.

Als nächstes stand die lange Umsetzstrecke mit den Autos auf dem Programm, so dass die Kanufahrt erst nach 14:00 Uhr gestartet werden konnte. Doch das schnelle Salzachwasser entschädigte sofort für die Mühen, mit gut 13 Stundenkilometern ging es ab in Richtung Burghausen. Zu Beginn der Paddelstrecke gab es ordentlich Wellen, die wir einer neu eingebrachten Steinschüttung zu verdanken hatten. Die gesamten 43 Kilometer waren in gut 3 Stunden bewältigt. Den Abschluss der Fahrt bildete der malerische Salzachdurchbruch bevor wir unsere Kajaks an der Alzmündung wieder aus dem Wasser zogen. Danach ließen wir uns in Heiming mit frisch gegrillten Leckereien verwöhnen. Den krönenden Abschluss des Tages bildete wiederum ein erfrischendes Bad im Waginger See.

Der Sonntag begann mit der großen Käseverteilung: Herr Zauner hatte von seinem Arbeitgeber, der Firma Bergader, etliche Kilo Käse für die Oberpfälzer Damen besorgt. Diese standen nun vor dem Problem den Käse heimzubringen, ohne dass ihn die warmen Temperaturen zu Käsefondue verwandelten. Nun starteten die Oberpfälzer Kanutinnen in Richtung Chiemsee, um die Alz zu paddeln. Auch in diesem Jahr glich der Einstieg in Seebruck eher einem Volksfestplatz, der erste Sonntag, an dem die Alz wieder befahren werden durfte und das bei sonnigen 26 °C. Alles was schwimmt wurde zu Wasser gelassen. Vorbei ging es an allen möglichen und unmöglichen Wasserfahrzeugen bis zur Borstenpassrutsche in Truchtlaching.

Ab hier war unklar, was uns erwarten würde. Bäume könnten möglicherweise Durchfahrten versperren, auch Berichte über tödliche Unfälle an der Alz sorgten für Unbehagen. Glücklicherweise erwies sich dies als unbegründet. Der hohe Wasserstand erleichterte die spritzigen Passagen und die unterspülten Ufer mit ihren Verwurzlungen konnten durch die Befahrung eines anderen Alz-Armes umgangen werden. In Altenmarkt (vor den Alzfällen) wurde die Fahrt beendet und wiederum mit einem Bad abgerundet.

Anschließend klang die 32. Oberpfälzer Bezirksfrauenfahrt im Biergarten der Trostberger Hexenküche aus.

Schee war’s!

 

Zur Galerie

 

 

 

Vereinsanpaddeln 2017 [mehr]

Jahresprogramm 2017 [mehr]

Kirtapaddeln 2016 [mehr]

Abpaddeln 2016 [mehr]

Heinz-Bauer-Ged�chtnisfahrt 2016 [mehr]

Bezirksfrauenfahrt 2016 [mehr]

Johannifeier 2016 [mehr]

Vereinsanpaddeln 2016 [mehr]

Saisonstart 2016 [mehr]